Das Tiroler Landestheater und

das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck

trauern um Frau Prof. h.c. Jutta Höpfel

Zum Nachruf


LIEBES KONZERTPUBLIKUM,

Abschied und Neubeginn gehen in der kommenden Konzertsaison fließend ineinander über. Während Francesco Angelico mit der Neunten Symphonie nicht nur den beeindruckenden Beethovenzyklus, sondern auch seine Zeit in Innsbruck zu einem glanzvollen Abschluss bringt, stellen wir Ihnen gleichzeitig eine Reihe junger, hochtalentierter und international gefragter Dirigenten vor. Denn die Konzertsaison 2017.18 ist ganz der Suche nach einem neuen Chefdirigenten für das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck gewidmet. Mihkel Kütson, Andris Poga und Ainars Rubikis vertreten die nachrückende Generation der baltischen Pultstars, die mit großen renommierten Orchestern arbeiten. Alexander Shelley, Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker, Pablo González und Aziz Shokhakimov sind gefragte Gäste auf den internationalen Konzertpodien. Jac van Steens prägnante Handschrift wiederum basiert auf seiner reichen Erfahrung als Chefdirigent in Nürnberg, Weimar und Dortmund.
Es erwartet uns also eine spannende Konzertsaison, geprägt von starken Persönlichkeiten und einem Programm, das seine Inspiration aus dem Wechselspiel von Vertrautem und Neuem bezieht. Wir stellen unseren Konzerten Themen voran, die um Elementares kreisen, wie Feuer, um alle Grenzen sprengende Leidenschaften wie Don Juan oder um die Suche nach Spiritualität wie Religioso. Lassen Sie uns miteinander die universelle Kraft der Musik erleben.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Mag. Alexander Rainer
Leiter des Orchesterbüros